corona

Steuererleichterungen als Corona Hilfsmaßnahmen – Erkenntnisse der TRR 266-Forschung

Prof. Dr. Deborah Schanz

Die Folgen der Corona-Pandemie stellen Unternehmen, Selbständige und Bürger*innen vor große wirtschaftliche und finanzielle Herausforderungen. Steuererleichterungen bieten die Möglichkeit, unmittelbar Liquidität zur Verfügung zu stellen und so die negativen Auswirkungen der Pandemie abzufedern. Deborah Schanz hat kürzlich als wissenschaftliche Expertin im Finanzausschuss des Bundestages Stellung zum aktuellen 3. Corona-Steuerhilfegesetz… Weiterlesen

Pilotstudie des German Business Panels: Auswirkungen der Corona-Hilfe auf Unternehmen in Deutschland

+ 5

Wie wurden Unternehmen von der Corona-Krise getroffen? Ist die Unterstützung der Bundesregierung wirksam? Das German Business Panel führte kürzlich eine Pilotstudie durch und erhielt Antworten von mehr als 9.500 Unternehmen zur Wirksamkeit des Corona-Schutzschilds sowie des Konjunkturprogramms in Deutschland. Die Umfrage zeigt, dass die Maßnahmen der Bundesregierung die Unternehmen… Weiterlesen

Beteiligte Institutionen

Die Hauptstandorte vom TRR 266 sind die Universität Paderborn (Sprecherhochschule), die HU Berlin und die Universität Mannheim. Alle drei Standorte sind seit vielen Jahren Zentren für Rechnungswesen- und Steuerforschung. Hinzu kommen Wissenschaftler der LMU München, der Frankfurt School of Finance and Management, der WHU – Otto Beisheim School of Management, der ESMT Berlin und der Goethe-Universität Frankfurt, die die gleiche Forschungsagenda verfolgen.