Das International Sustainability Standards Board und globale Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung

Abstract

Die Regulierung der Nachhaltigkeitsberichterstattung schreitet rasant voran. Kapitalmarktorientierte Unternehmen werden dabei auch das International Sustainability Standards Board (ISSB) im Auge behalten. Das neue Gremium der IFRS Foundation tritt ab 2022 an, die Finanzberichterstattung um global akzeptierte Mindeststandards für Nachhaltigkeitsinformationen zu ergänzen. Diese IFRS Sustainability Disclosure Standards dürften größere Transparenz über die finanziellen Auswirkungen von Nachhaltigkeitsthemen auf Unternehmen schaffen. Erste Standardentwürfe liegen nun vor; sie werden in diesem Beitrag dargestellt und eingeordnet.

Beteiligte Institutionen

Die Hauptstandorte vom TRR 266 sind die Universität Paderborn (Sprecherhochschule), die HU Berlin und die Universität Mannheim. Alle drei Standorte sind seit vielen Jahren Zentren für Rechnungswesen- und Steuerforschung. Hinzu kommen Wissenschaftler der LMU München, der Frankfurt School of Finance and Management, der WHU – Otto Beisheim School of Management, der ESMT Berlin, der Goethe-Universität Frankfurt und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die die gleiche Forschungsagenda verfolgen.