GBP-Monitor: Unternehmenstrends im Oktober 2022

Year: 2022
Type: Report
Open Science:

Jeden Monat berichten wir über die aktuellen Daten und Ergebnisse des GBP. Die neuen Daten zeigen: Während Wirtschaftspolitiker und Notenbanker darüber diskutieren, ob die aktuell hohen Inflationsraten nur vorübergehend sind, haben die Unternehmen in Deutschland dazu eine klare Einschätzung. Die Daten des GBP zeigen, dass kurzfristig keine Entspannung der Preislage zu erwarten ist. Auch für 2023 rechnen Unternehmer mit einer Preissteigerung von über 10 %, die besonders von den energieintensiven Industrien (z. B. Maschinenbau) getrieben wird. Diese Unternehmen planen in den kommenden 12 Monaten sogar mit durchschnittlichen Preiserhöhungen von 16,7 %. Ein Anteil von 70 % der Unternehmen beabsichtigt zudem, Preise häufiger als in der Vergangenheit anzupassen. Angestrebt wird damit ein Ausgleich der eigenen massiv gestiegenen Beschaffungskosten. Auf diese Weise wird der Kostendruck an Unternehmen weitergegeben, die auf Zulieferer aus den energieintensiven Branchen angewiesen sind.

Participating Institutions

TRR 266‘s main locations are Paderborn University (Coordinating University), HU Berlin, and University of Mannheim. All three locations have been centers for accounting and tax research for many years. They are joined by researchers from LMU Munich, Frankfurt School of Finance and Management, WHU – Otto Beisheim School of Management, ESMT Berlin and Goethe University Frankfurt who share the same research agenda.