01|04
Steuerkomplexität
steigt weltweit
Zur Pressemitteilung
Insolvenzen: Ein
Kollateralschaden
der Pandemie?
Lesen Sie den Blogbeitrag
Perfektes Trio oder
Einzelkämpfer: Delegation
von Entscheidungsrechten,
Monitoring und Anreize
in Hierarchien
Lesen Sie den Blogbeitrag
Mehr über unsere
Ziele erfahren? Wir
präsentieren unser
Explanimation-Video!
Zum Video

Forscher*in des Monats

Mai 2021
Prof. Dr. Michael Ebert

"Zusammen können wir ein übergeordnetes Thema von großer gesellschaftlicher Relevanz systematisch und aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln bearbeiten." Weiterlesen

 

Der TRR 266 Accounting for Transparency ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderter überregionaler Sonderforschungsbereich. Unser Team von mehr als 80 engagierten Forschenden untersucht, wie Rechnungswesen und Besteuerung die Transparenz von Unternehmen beeinflussen und wie sich Regulierungen und Unternehmenstransparenz auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken. Ziel ist es, eine wirksame Regulierung für Unternehmenstransparenz und ein transparentes Steuersystem zu entwickeln. In unserer eigenen Forschung gewährleisten wir die Transparenz ebenfalls.

Beteiligte Institutionen

Die Hauptstandorte vom TRR 266 sind die Universität Paderborn (Sprecherhochschule), die HU Berlin und die Universität Mannheim. Alle drei Standorte sind seit vielen Jahren Zentren für Rechnungswesen- und Steuerforschung. Hinzu kommen Wissenschaftler der LMU München, der Frankfurt School of Finance and Management, der WHU – Otto Beisheim School of Management, der ESMT Berlin und der Goethe-Universität Frankfurt, die die gleiche Forschungsagenda verfolgen.